Neues Leben, neues Wohnen, neue Qualität am Schweriner See

29.10.2018
Presse | Aktuell

In Bad Kleinen, an den Ufern des Schweriner Sees, entsteht auf dem 2,7 ha großen Gelände eines ehemaligen Mühlenbetriebes das neue Mühlenquartier. Das Areal und die darauf befindlichen denkmalgeschützten Gebäude hatten lange brach gelegen und dämmerten dem Verfall entgegen. Das Gelände der alten Mühlenwerke Bad Kleinen wurde an einen neuen Eigentümer übergeben. Und jetzt weht der frische Wind des Neubeginns durch die historischen Gemäuer.

Antriebsfeder mit lokalem Engagement

Die Mühlenquartier Bad Kleinen GmbH mit dem Geschäftsführer Egon Flemming, Immobilien- und Finanzfachmann - er ist direkter Nachbar der Mühle Bad Kleinen - hat das Grundstück und alle darauf befindlichen Gebäude von der Gemeinde Bad Kleinen bereits im Juni 2018 erworben. Nun steht Flemming vor der schwierigen wie schönen Aufgabe, das Mühlenquartier zu entwickeln. Egon Flemming: „Als Bürger Bad Kleinens beobachtete ich schon lange besorgt den Verfall der historischen Mühlenanlage. Als der Abriss des Getreidesilos drohte, entschloss ich mich, die historische Mühlenanlage zu erhalten und neues Leben, neues Wohnen in Bad Kleinen zu etablieren.“

Seit dem 28.09.2018 ist nun auch der wirtschaftliche Übergang erfolgt. Ab sofort arbeitet das Team um Egon Flemming, welches aus Architekten, Fachplanern, Rechts- und Steuerberatern besteht, noch intensiver an der Umsetzung der Pläne. Der neue Mühlenbesitzer freut sich besonders, dass sein Projekt die überwiegende Mehrheit der Gemeindevertreter Bad Kleinens überzeugt hat.

Stilvolles Wohnen mit Seeblick und Pool

Im ersten Bauabschnitt entstehen im alten Kornspeicher 38 exklusive Wohnungen mit fantastischem Blick über den Schweriner See. Eine besondere Exklusivität verleiht dem Objekt der im Erd- und Untergeschoss befindliche Wellnessbereich. Neben Kosmetik- und Massageanwendungen können die zukünftigen Wohnungseigentümer in verschiedenen Saunen sowie einem Schwimmbad Entspannung finden. Dieser Bereich soll zu festgelegten Zeiten auch den Bewohnern von Bad Kleinen zur Verfügung stehen. Ein Parkhaus für die Bewohner wird die Wohnqualität abrunden.

Fertigstellung Ende 2020

Der Bauantrag soll bis Ende dieses Jahres eingereicht werden. Dank der konstruktiven Zusammenarbeit mit der unteren Bauaufsicht in Grevesmühlen konnte eine Lösung für eine schnelle Entwicklung und Sicherung der Gebäudesubstanz gefunden werden. Für den mit dem Projekt Mühlenquartier beauftragten Rostocker Architekten Enno Zeug ist die Rekultivierung dieser besonderen Architektur zu einer Leidenschaft geworden. Egon Flemming: „Die neuen Wohnungen im Kornspeicher sind der erste wichtige Schritt zur Wiederbelebung des Mühlenquartiers.“ Erste Wohnungen sind bereits vom „Reißbrett“ reserviert.

Entwicklung Gesamtareal

Im zweiten Bauabschnitt wird die Sanierung der historischen Mühlengebäude in Angriff genommen. In der alten Mühle soll ein Leuchtturm der Kreativwirtschaft entstehen. In den weiteren Gebäuden sind Wohnungen sowie gewerbliche Nutzungsmöglichkeiten geplant. Im alten Maschinenhaus wird das Mühlenbistro entstehen und das alte Heizhaus soll ein Mühlenmuseum erhalten. Egon Flemming würde sich über weiteres historisches Bild- oder Textmaterial zum Mühlenkomplex freuen: „Wir suchen nach Fotos, Dokumenten und Gerätschaften, die einen Bezug zum alten Mühlenbetrieb haben. Rufen sie mich gerne an oder schicken sie mir eine Nachricht.“ (Hinweis an die Redaktionen: Bitte verwenden Sie die untenstehenden Pressekontaktdaten von Herrn Flemming)

Für die erfolgreiche Entwicklung des Mühlenquartiers als besonderes Ensemble mit Bedeutung weit über die Region hinaus bedarf es weitreichender Unterstützung der Politik und der Förderwirtschaft. Denn wie versprach bereits der letzte Geschäftsführer der Nordmehl GmbH, Walter Scheurich, im Jahre 1993: „…. dass möglichst bald wieder Betriebsamkeit einzieht und der Uhrenschlag im Mühlenturm für die neuen Beschäftigten wieder einen Sinn macht.“

542 Wörter, 3459 Zeichen (3990 Zeichen mit Leerzeichen)

Weitere Informationen, Bild- und Textmaterial erhalten Sie von untenstehenden Pressekontakten und demnächst unter:

www.muehlenquartier-badkleinen-gmbh.de

Pressekontakte:
Egon Flemming, Mail e.flemming@mq-badkleinen-gmbh.de, Mobil +49 172 453 28 63                                    
Thomas Reimann, Mail presse@muehlenquartier-badkleinen.de, Mobil +49 163 555 84 00

Mühlenquartier Bad Kleinen GmbH, Uferweg 10, 23996 Bad Kleinen
Tel. | +49 3841 32 89 00, Fax | +49 3841 32 89 019

Amtsgericht Schwerin | HRB 9732
Finanzamt Wismar | Steuer-Nr. 080/121/03825

Geschäftsführer | Egon Flemming

 

ZURÜCK ZU PRESSE
ZURÜCK ZU AKTUELL

VERKAUF KORNSPEICHER-WOHNUNGEN

Mühlenquartier Bad Kleinen GmbH
Egon Flemming

Uferweg 10
23996 Bad Kleinen

Telefon +49 38423 580 230
Fax +49 38423 580 233
Mobil +49 172 4532863

Mail info@mq-badkleinen-gmbh.de
Web www.muehlenquartier-badkleinen-gmbh.de

 

VERMIETUNG & VERPACHTUNG


Egon Flemming Mühlenquartier Bad Kleinen
Private Vermietung & Verpachtung

Uferweg 5
23996 Bad Kleinen

Telefon +49 38423 580 230
Fax +49 38423 580 233
Mobil +49 172 4532863

Mail info@mq-badkleinen.de
Web www.muehlenquartier-badkleinen.de